Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Wir stellen uns vor!

Enstehung des Vereins

Nach unserer Vereinsgründung
im Herbst 2009, hatten die damals 5 Gründungsmitglieder die Idee, rund um das Thema ganzheitliche Gesundheit zu informieren und referieren. Dies geschah anfänglich in Form von Vortägen und Workshops. Hierzu waren alle
-landkreisübergreifend - die sich für ein angebotenes Thema interessierten eingeladen. Die Themengebiete waren breit gefächert: Von Kräuterkunde über Energiearbeit, Meditation und Entspannungsmethoden, sowie die Heilkraft der Farben & Steine, Autoren stellten ihre Bücher vor, usw.
Darauf folgte im Oktober 2011
ein erfolgreicher Fachvortrag über die heilige Hildegard von Bingen mit über 300 Interessierten. Bei der
Jahreshauptversammlung im Januar 2012
entschloss sich der Verein mit seinen damals
52 Mitgliedern dazu, die "Schnupperenergie"
auch für Firmen in ihren Betrieben anzubieten,
worauf im März die Idee für unseren
Jahreskalender 2013 mit seinen 13 Monaten
geboren wurde. Außer unseren geplanten
Höhepunkten gab es noch jede Menge
spontane Ideen wie z.B. das aktive Mitwirken
auf Mittelaltermärkten in historischen
Gewändern oder unsere Liköre & Badesalze,
sowie Hildegard Kekse aus eigener Herstellung. Falls Sie noch mehr über uns erfahren möchten,
finden Sie alle Berichte, Neuigkeiten & unseren Veranstaltungskalender ausführlichst auf dieser Homepage!

Hier finden Sie alles Wissenswerte über uns!

Ganzheitliche Gesundheit für Jedermann
1. Artikel und Vorstellung des Vereins Oktober 2010

„Modernes Predigen„ über über das umfassende Thema der ganzheitlichen Gesundheit war die Idee die ein kleiner Kreis von Interessieren aus dem Landkreis Kronach vor ca. einem Jahr hatte. Jeder von Ihnen hatte eine Ausbildung in Energiearbeit absolviert und wollte ihr Wissen der breiten Masse zugänglich machen, ohne das diese zu einer Anwendung oder einem Beratungsgespräch kommen muss. Ganzheitliche Gesundheit heißt zu sich zu kommen, sich mit Körper, Geist, Seele, Herz und deren Botschaften auseinander zu setzen. Es gibt viele Wege die man nehmen kann, um in seiner Mitte anzukommen. Mancher wählt den Weg der Energiearbeit. Ein anderer begeistert sich für Heilkräuter oder Yoga. Inzwischen ist das Angebot der Ganzheitlichen Gesundheit breit gefächert und kaum mehr überschaubar. Bisher war es üblich sich in Büchern oder dem Internet über entsprechende Inhalte zu informieren. Wollte man tiefer in die Materie einsteigen, musste man einen Termin bei einem Gesundheits-, Heilpraktiker oder Bachblütentherapeuten vereinbaren, oder man absolvierte auf entsprechendem Gebiet eine Ausbildung. Es sollte einen anderen Weg geben um sich dem Gebiet zu nähern, dachten sich eine Hand voll Frauen und Männer und ließen die Idee wachsen. Es entstand die Absicht ein >>Forum <<zu schaffen indem sich der Bürger von nebenan mit Fachleuten austauschen kann. Mit der Zeit nahm der Gedanke Gestalt an. Immer mehr Auszubildende im Bereich der Energiearbeit begrüßten die Idee, und so entstand das erste Treffen in dem beraten wurde welche Möglichkeiten zur Umsetzung man hat.
Schnell stand fest das ein Verein gegründet werden möchte. Forum Ganzheitliche Gesundheit sollte er heißen. Nach langer Planung, vielen Ideen, war es im September letzten Jahres dann soweit – der Verein wurde am 16.12.09 offiziell mit 26 Mitgliedern gegründet.
Er ist als gemeinnützig anerkannt worden, offiziell im Vereinsregister eingetragen und dient dazu den Bürgern Informationen über die Inhalte der Ganzheitlichen Gesundheit zugänglich zu machen
Dies geschieht in Form von Vorträgen und Workshops. Eingeladen sind alle – Landkreisübergreifend - die sich für das angebotene Thema interessieren. Die Themengebiete sind weitgefächert. Von Kräuterkunde über Energiearbeit , die Heilkraft der Farben, Autoren stellen ihre Bücher vor etc. ist alles dabei. Der Verein lädt fachlich kompetente Dozenten ein die über ein entsprechendes Thema referieren und sich im Anschluss mit den Besuchern austauschen.
Ein Arbeitskreis bemüht sich um neue, spannende Themen die monatlich für die Öffentlichkeit in entsprechenden Veranstaltungen angeboten werden.